Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

JAGUAR 870-840

Das Häckselsystem

Vorausschauend, präzise und aufgeschlossen.

  • Konstante Häckselqualität
  • Geringer Dieselverbrauch
  • Starke Durchsatzleistung

JAGUAR 870-840

Das Häckselsystem

Vorausschauend, präzise und aufgeschlossen.

  • Konstante Häckselqualität
  • Geringer Dieselverbrauch
  • Starke Durchsatzleistung

Maximaler Durchsatz bei geringem Energieverbrauch.

Geradlinig und schnell. Der Gutfluss.

Optimaler Gutfluss hat wesentlichen Anteil an der täglich erreichten Arbeitsleistung. Ohne Umlenkungen fließt das Erntegut in direkter Linie durch die gesamte Maschine. Dabei spielt es keine Rolle, ob im Gras ohne Corncracker oder im Silomais mit Corncracker gearbeitet wird. Von Station zu Station wird das Erntegut immer schneller, die V-förmige Anordnung von Messern und Beschleunigerschaufeln zentriert es zunehmend. Das führt zu höchster Leistung bei minimalem Kraftbedarf und sorgt für eine hohe Betriebssicherheit. Der JAGUAR beweist dies immer wieder: mit erstaunlichen Ergebnissen – gemessen am Kraftstoffverbrauch in l/t.


Leistungsstark und verlässlich.

Der Einzug.

Der Antrieb der Einzugswalzen beim JAGUAR ist sehr leistungsstark. Die Schnittlängen werden in sechs Stufen entsprechend den Erfordernissen eingestellt. Robuste Vorpresswalzen sorgen für einen optimalen Gutfluss. Zusätzliche Verschleißleisten reduzieren die Abnutzung.


Präzise und bewährt.

V-CLASSIC Messertrommel.

V-förmig angeordnete Messer.

Die Effektivität der 750 mm breiten Häckseltrommel im JAGUAR ist einzigartig. Die V-förmige Anordnung ergibt einen ziehenden, scherenartigen und vor allem kraftsparenden Schnitt. Zusätzlich wird das Futter zur Mitte hin geführt – das reduziert Verschleiß und Reibungsverluste an den Wänden des Trommelgehäuses.

  • Robuste Bauweise
  • Minimaler Kraftbedarf
  • Hohe Durchsatzleistung
  • Beste Häckselqualität
  • Exzellenter Auswurf

INTENSIV CRACKER M.

Corncracker.

Die Ansprüche an Flexibilität wachsen. CLAAS bietet neben dem bewährten INTENSIV CRACKER M (M = Medium Walzendurchmesser von 196 mm) den flexiblen MULTI CROP CRACKER an.

Der MCC zeichnet sich aus durch seine robuste Konstruktion und seine hervorragend abgedichtete Gehäusebauart. Sein größter Vorteil besteht in seinen flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Schnell können die Walzen gegen andere ausgetauscht werden, dank ihrer einzigartigen Zugänglichkeit. Das MCC Konzept wird in zwei Baugrößen angeboten: als MCC CLASSIC M (M = Medium mit einem Walzendurchmesser von 196 mm) bis zu einer Motorleistung von 585 PS. Und als MCC CLASSIC L (L = Large mit einem Walzendurchmesser von 250 mm) optional auch für JAGUAR 870 mit 585 PS.


Dynamisch und einzigartig zugänglich.

Der Auswurfbeschleuniger.

Kraft sparen beim Beschleunigen.

Im JAGUAR ist der Beschleuniger ideal platziert. So kann er seine Aufgabe, dem Gutfluss mehr Geschwindigkeit zu verleihen und das Erntegut sicher weiterzuleiten, optimal ausführen. Die V-förmig angeordneten Wurfschaufeln zentrieren den Gutfluss – das reduziert den Verschleiß an den Seitenwänden im Auswurfturm. Da der Gutfluss in seiner Richtung nicht umgelenkt wird, ist der Kraftbedarf entsprechend gering.

Bei schweren Erntegütern kann hydraulisch das Spaltmaß zwischen Beschleuniger und Rückwand um bis zu 10 mm vergrößert werden. Das vermindert den Kraftbedarf enorm. Erfordert z.B. sehr trockenes Gras eine hohe Wurfleistung, ist das Spaltmaß ganz eng einzustellen. Diese Einstellung kann im CEBIS sogar während der Fahrt vorgenommen und im Anhäckselmodus automatisiert werden.


Hohe Silagequalität.

Siliermittelkonzept.

Die intelligenten Systeme des JAGUAR bilden die Grundlage für eine spätere exzellente Silagequalität: mit präzise dosierten Addi­tiven (0,5 l/t bis 2 l/t (bei 200 t/h)) aus dem 375-l-Tank oder hochkonzentriert aus dem neuen ACTISILER 37.

Der vom Nahinfrarotsensor (NIR) ermittelte Wert der Trocken­substanz dient als Einstellreferenz für Schnittlänge und Additive.

Der Auswurfkrümmer. Modular aufgebaut.

Hohe Festigkeit und geringes Eigengewicht zeichnen den Auswurfkrümmer aus. Der stark gebündelte Gutstrahl erhöht die Auftreffsicherheit und minimiert Verluste. Ein modularer Aufbau erlaubt eine schnelle Anpassung an unterschiedliche Arbeitsbreiten. Zwei Verlängerungen (M / L) ermöglichen das Arbeiten bis zu einer Arbeitsbreite von 7,5 m. Der Rücken des Auswurfkrümmers ist komplett geschraubt: Die Rückenbleche sind damit zugleich die Verschleißbleche.

OPTI FILL. Hoher Bedienkomfort.

Mit der optimierten Krümmerbedienung OPTI FILL ist der Überladevorgang sehr komfortabel zu steuern. Der weite Schwenkwinkel von bis zu 225° ermöglicht eine optimale Sicht auf den Überladevorgang. Beim Schwenken des Krümmers wird die Endklappe automatisch gesteuert, sodass der Überladevorgang gezielt parallel zur Fahrtrichtung erfolgt. Zwei fest einprogrammierte Krümmerpositionen erleichtern den Schwenkvorgang am Feldende, wenn z.B. an einer Feldseite hin- und hergehäckselt wird. Zudem lässt sich der Krümmer auf Knopfdruck automatisch in Parkposition fahren.

AUTO FILL. Auswurfkrümmer Zielsicher, jetzt auch nach hinten.

AUTO FILL. Automatische Befüllung von Transportfahrzeugen.

AUTO FILL basiert auf dem Prinzip der digitalen 3D-Bildanalyse. Das System nimmt Ihnen die Steuerung des Auswurfkrümmers ab.

NEU: AUTO FILL „Seite Heck“.

Mit der AUTO FILL Funktion „Seite Heck“ ist zusätzlich zum seitlichen Auswerfen nun auch ein automatisiertes Auswerfen vom Feldhäcksler auf ein hinter dem Feldhäcksler fahrendes Transportfahrzeug möglich – perfekt zum Anhäckseln oder Durchstechen von Feldern. Im Anhäckselmodus können Sie bequem wählen, ob Sie zur Seite oder zum Heck auswerfen wollen. Während der automatischen Befüllung nach hinten ist lediglich der gewünschte Auftreffpunkt anzusteuern.