Pressemitteilung

CLAAS präsentiert mit Kooperationspartner Liebherr neue SCORPION Teleskoplader-Baureihe

Mit den bewährten SCORPION Modellen setzt CLAAS seit vielen Jahren Maßstäbe im Bereich der Teleskopladertechnik. Jetzt präsentiert CLAAS eine komplett neue SCORPION Baureihe, die erstmals mit der Firma Liebherr als Kooperationspartner entwickelt wurde.

Die neuen SCORPION Modelle bieten eine höhere Umschlagsleistung durch größere Hubkräfte und neue Fahrerassistenzsysteme, noch mehr Komfort und Wirtschaftlichkeit sowie eine weiter optimierte Sicherheit und Zuverlässigkeit. Dafür sorgen zahlreiche neue Features wie das DYNAMIC POWER Konzept zur Motorsteuerung, das neue SMART LOADING Fahrerassistenzsystem zur Feinsteuerung der Arbeitshydraulik und Überlastabsicherung, eine vollautomatische Parkbremse, ein steuerbarer Hundegang als vierte Lenkart sowie ein völlig neu gestaltetes Kabinenkonzept.

Modellübersicht

SCORPION

 

635

732

736

741

1033

746

756

Hubkraft

t

3,5

3,2

3,6

4,1

3,3

4,6

5,6

Hubhöhe

m

6,13

6,93

6,93

6,93

9,75

7,03

7,03

Arbeitshydraulik (Zahradp./Load Sensing)

l/min

106/160

106/160

106/160

106/160

106/160

n.v./200

n.v./200

Leistung (ECE R120)

kW/ PS

100/136

100/136

100/136

100/136

100/136

115/156

115/156

Antrieb

 

VARI-POWER

VARI-POWER

VARI-POWER

VARI-POWER

VARI-POWER

VARI-POWER

VARI-POWER PLUS

Höhere Umschlagsleistung

Alle neuen SCORPION Modelle zeichnen sich durch eine verbesserte Arbeitshydraulik und höhere Hubkräfte von 3,2 bis 5,6 t aus, die eine optimale Umschlagsleistung und Produktivität durch schnelle Ladezyklen ermöglichen. Für höchste Ansprüche an die Umschlagleistung wird ab Dezember 2018 ein weiteres SCORPION Modell mit 6 t Hubkraft und 9 m Hubhöhe zur Verfügung stehen. Weiteres Plus der neuen Baureihe ist ein leistungsstarker Fahrantrieb, der ein besonders komfortables und zugleich präzises Rangieren ermöglicht. Dafür sorgt das bewährte hydrostatische VARIPOWER bzw. VARIPOWER PLUS Getriebe mit drei Geschwindigkeitsabstufungen, die bequem per Joystick bedienbar sind. Ein Plus an Sicherheit und Komfort bietet eine elektro-hydraulische Feststellbremse, die beim Verlassen des Fahrersitzes, bei Stillstand oder nach Ausschalten des Motors automatisch einsetzt. Betätigt der Fahrer das Gaspedal bei festgelegter Fahrtrichtung, wird die Feststellbremse automatisch deaktiviert. Alle Modelle arbeiten wie die Vorgänger-Baureiche mit Deutz-Dieselmotoren, die bis zu 156 PS (115 kW) leisten und die Abgasnorm Stage IV (Tier4) erfüllen.

Neues Kühlkonzept DYNAMIC COOLING

Mit dem neuen DYNAMIC COOLING wurde das etablierte System der Luftführung bei der neuen SCORPION Baureihe weiter optimiert. DYNAMIC COOLING regelt automatisch die Lüfterdrehzahl und garantiert so bei unterschiedlichsten Arbeitsbedingungen stets eine bedarfsgerechte Kühlung des Motors. Die Luft wird vorne angesaugt, umströmt den Motor und tritt am Heck der Maschine wieder aus. Auch das Reversierlüftungssystem arbeitet vollautomatisch, je nach vorgegebenem Zeitintervall. Bei Arbeiten mit besonders starker Schmutzbelastung kann der Fahrer aber auch jederzeit per Knopfdruck reversieren.

Mehr Modelle für jeden Einsatzbereich

Um allen Einsatzanforderungen gerecht zu werden, hat CLAAS die Produktpalette um die neuen Modelle SCORPION 741 und 1033 erweitert. Der SCORPION 741 ist eine kompakte, wendige Allround-Maschine, die sich durch eine überdurchschnittliche Hubkraft von mehr als 4 t auszeichnet. Für besonders große Reichweiten wurde der SCORPION 1033 entwickelt. Mit einer Hubhöhe von 9,75 m lassen sich z.B. Strohballen auch in großen Höhen bequem einlagern oder Schubarbeiten in Getreidesilos durchführen.

Bewährte Schnellwechselplatte

Beide Modelle verfügen wie die gesamte neue Baureihe über die bewährte, robuste SCORPION Schnellwechselplatte, die kompatibel zu älteren Anbaugeräten ist. Für die Modelle 1033 und 741 bis 635 ist in der neuen Baureihe erstmals eine seitliche Teleskoparmabstützung verfügbar. Die zusätzliche Abstützung bietet bei Arbeiten mit großer Reichweite und extremer Hebelwirkung noch mehr Sicherheit und schont die Maschine. Für Betriebe mit weniger anspruchsvollen Teleskoplader-Arbeiten sind auch einfache Einsteiger-Modelle ohne VARIPOWER Ausstattung außerhalb Deutschlands erhältlich.

Know-how der Firma Liebherr

Bei der Entwicklung der neuen Baureihe wurde erstmals das Know-how des Baumaschinenspezialisten Liebherr genutzt. Das innovative Familienunternehmen wird die Firma CLAAS auch bei zukünftigen Projekten als Kooperationspartner unterstützen. Gemeinsam wurde für die neuen SCORPION Modelle ein intelligentes Rahmen- und Motorhauben-Design entwickelt, das eine optimale Übersichtlichkeit ermöglicht. So liegt der Anlenkpunkt des Teleskoparms jetzt tiefer im Rahmen, wodurch das Blickfeld nach rechts und nach hinten deutlich erweitert werden konnte.

Neues Kabinenkonzept

Auch die Kabinen der neuen Modelle wurden komplett neu gestaltet und bieten eine 360° Rundumsicht. Alle wichtigen Schalter und Bedienelemente sind übersichtlich angeordnet und intuitiv zu bedienen. Die zentralen Anzeigeinstrumente wurden in einem übersichtlichen 3,5 Zoll-Display zusammengefasst, das den Fahrer auf einen Blick über alle wichtigen Maschinenzustände informiert, wie z.B. über Fahrgeschwindigkeit, Lenkart oder Hydraulikölstand. Ab Frühjahr 2018 ist optional auch ein 7 Zoll-Display erhältlich, welches alle Funktionen bündelt.

Kürzere Ladezyklen durch SMART LOADING

Das SMART LOADING System der neuen SCORPION Modelle bündelt alle Systeme zur Maschinenoptimierung und sorgt durch eine automatische Überlastsicherung dafür, dass die Arbeitsfunktionen stets optimal aufeinander abgestimmt sind. Optional kann auch eine automatische Schaufelrückführung bei Ladearbeiten mit festen Schaufelpositionen integriert werden, die der Fahrer per Knopfdruck auf dem Joystick festlegen kann. Zudem ermöglicht SMART LOADING die Feinsteuerung der Arbeitshydraulik, um etwa Stapelgüter in großer Höhe präzise abzustellen. Dafür kann die Geschwindigkeit der Arbeitshydraulik einfach per Kippschalter um die Hälfte verringert werden.

Optimale Motordrehzahl bei allen Einsätzen

Mit SMART ROADING und DYNAMIC POWER sorgen in den neuen SCORPION Modellen gleich zwei Systeme für eine optimale Motordrehzahl bei Straßenfahrten und Teleskoparbeiten. Das erweiterte SMART ROADING passt die Drehzahl beim Beschleunigen und bei Höchstgeschwindigkeit automatisch der jeweiligen Motorauslastung an. Wird weniger Leistung benötigt, wird die Motordrehzahl automatisch abgesenkt. DYNAMIC POWER reguliert bei den Modellen 756 und 746 die Motordrehzahl in Abhängigkeit von der Joystickauslenkung. Die Kombination beider Systeme garantiert bei allen Einsätzen ein angenehmes Fahrverhalten, spart Kraftstoff und reduziert den Geräuschpegel.

Lenkbarer Hundegang

Die neuen SCORPION Modelle verfügen neben der üblichen Vorderachs- und Allradlenkung sowie dem Hundegang serienmäßig über eine weitere, vierte Lenkart: einen manuellen Hundegang. Dabei bleibt die Vorderachse anders als beim klassischen Hundegang lenkbar, was bei speziellen Einsätzen wie z.B. dem Festfahren an Silokanten oder Fahrten entlang von Hallenwänden Vorteile bietet. Darüber hinaus können alle neuen Teleskoplader optional mit CLAAS TELEMATICS ausgerüstet werden. Die Modelle SCORPION 741 und 736 sind ab sofort auch mit großer 500er Bereifung erhältlich, die noch mehr Stabilität bietet und den Bodendruck bei Feldarbeiten niedrig hält.

Die neuen SCORPION Modelle für HRC sind ab dem 01. Januar 2018 verfügbar. Ab Mai 2018 sind die Modelle 635, 732, 736, 741 und 1033 auch mit Motoren der Abgasstufe Stage IIIA für LRC erhältlich.