Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Leidenschaft für Landwirtschaft.

Viele Unternehmen haben eine Geschichte – manche haben Geschichte geschrieben. In der Welt der Landwirtschaft zählt CLAAS zu den prägenden Unternehmen. Begleiten Sie uns auf einen Streifzug durch die Geschichte des Unternehmens seit seiner Gründung 1913.

Leidenschaft für Landwirtschaft.

Viele Unternehmen haben eine Geschichte – manche haben Geschichte geschrieben. In der Welt der Landwirtschaft zählt CLAAS zu den prägenden Unternehmen. Begleiten Sie uns auf einen Streifzug durch die Geschichte des Unternehmens seit seiner Gründung 1913.

Vor 25 Jahren: das neue APS Dreschsystem

Das Geheimnis der dritten Trommel

Mit der Baureihe MEGA führte CLAAS ab 1993 das APS Dreschsystem ein. Das neue, patentierte System steigerte den Durchsatz um bis zu 30 Prozent – und als APS HYBRID SYSTEM zählt es heute zu den leistungsstärksten Dreschtechnologien. In unserem Erklärvideo blicken wir noch einmal auf die Funktionsweise dieser einfachen wie effizienten Technik.

Das APS Dreschsystem - die neue Dimension

Steigende Getreideerträge, grünes Stroh zur Ernte und weitere Einflüsse stellten die Dreschtrommel vor immer größere Herausforderungen. Die Hauptaufgabe, neben dem reinen Dreschen auch noch bis zu 90 Prozent der Körner durch den Dreschkorb abzuscheiden, war kaum noch zu erfüllen.

Die Lösung für dieses Problem fanden die CLAAS Ingenieure Anfang der 1990er-Jahre schließlich im APS Dreschsystem. Durch ein Patent geschützt, wird dieses herausragend leistungsstarke System nur von CLAAS angeboten. Der entscheidende Vorsprung entsteht dabei schon vor der Dreschtrommel. Eine drastische Beschleunigung des Ernteguts von 3 m/s auf 20 m/s löst eine Kette extrem effektiver Abläufe aus:

  • Durch den Vorbeschleuniger wird das Erntegut besser auseinandergezogen
  • Der Gutfluss ist besonders gleichmäßig und um bis zu 33% schneller
  • Durch höhere Zentrifugalkräfte werden wesentlich mehr Körner abgeschieden
  • Bis zu 30% aller Körner werden bereits in einem Vorkorb direkt unter dem Beschleuniger aufgefangen – eine bedeutende Entlastung des Hauptkorbes

Im Video: das APS Dreschsystem einfach erklärt.