Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern z.B. Google Analytics.) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und unser Angebot besser Ihren Interessen anzupassen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, mit Akzeptieren werden alle Cookies (auch Marketing Cookies) gesetzt. Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Testberichte

Hier finden Sie die aktuellen Testberichte aus der Fachpresse.

Regelmäßig prüfen die Testredaktionen der Fachzeitschriften CLAAS Maschinen auf Herz und Nieren.

Testberichte

Hier finden Sie die aktuellen Testberichte aus der Fachpresse.

Regelmäßig prüfen die Testredaktionen der Fachzeitschriften CLAAS Maschinen auf Herz und Nieren.

TUCANO 560 – Fahrbericht Agrarheute 01/2019

CLAAS TUCANO 560 in der traction Arbeitsprobe

„Mit dem Tucano 560 Montana bietet CLAAS nun einen kompakten Hybridmähdrescher mit hydraulischem Fahrwerksausgleich an. Was der kleine Bergsteiger so kann, haben wir uns beim Raps- und Maisdrusch genauer angeschaut.“

TUCANO 560 - Fahrbericht profi 12/2017

Stark im Geschäft.

"Der schmale TUCANO 560 BUSINESS ist mit kompakten Ausmessungen und moderatem Gewicht ein Mähdrescher, der mit seiner Durchsatzleistung so mancher Sechsschüttler-Maschine gefährlich werden kann. Mit seiner Rotorabscheidung erreicht er in guten Bedingungen über 30t/h Weizendurchsatz. Die Obenentleerung und der Rotorvariator haben den Mähdrescher deutlich aufgewertet, Handhabung und Bedienung sind sehr komfortabel."

Den kompletten Fahrbericht finden Sie hier zum Download.

LEXION 780 TT - Fahrbericht profi 09/2015

Aufbruch in die vierte Dimension?

"Sicher hat das Update vom LEXION keine neue Dimension eröffnet. Aber es sind die vielen Detailverbesserungen, die Leistung und der Komfort der Maschine doch auf eine neues Niveau heben. Was die Mehrleistung angeht, sind an erster Stelle die neuen Motoren zu nennen. Gepaart mit dem verbesserten Hangausgleich, der Gutflusskontrolle und der weiter verbesserten CEMOS AUTOMATIC fährt man jetzt noch einfacher an der Leistungsgrenze."

Den kompletten Fahrbericht finden Sie hier zum Download.

TUCANO 570 - Fahrbericht traction 11/2014

Echte Wiedergeburt.

Mit dem Tucano 570 ist Claas beim „kleinen Hybriden“ eine ausgesprochen wirkungsvolle Überarbeitung gelungen. Der Drescher bietet bei vergleichsweise kompakten Ausmessungen eine gute Leistung und ist auch in puncto Bedienung viel moderner geworden. Wesentliche Kritikpunkte des Vorgängermodells wurden behoben [...].

Den kompletten Fahrbericht finden Sie hier zum Download.

TUCANO 570 - Fahrbericht profi 11/2014

Oben angekommen.

"Mit dem neuen TUCANO ist nicht nur die Korntankentleerung "oben angekommen". Die (Vorserien-) Maschine TUCANO 570 mit Rotor-Abscheidung statt Schüttlern überzeugte auch mit ihrer komfortablen Handhabung und Bedienung, vor allem aber mit ihrer Druschleistung. Bis zu 40 t/h im Weizen schaffte vor nicht mal 20 Jahren gerade das damalige CLAAS Topmodell LEXION 480."

Den kompletten Fahrbericht finden Sie hier zum Download.

Viel LEXION im neuen TUCANO - Fahrbericht lohnunternehmen

Fahrbericht zum TUCANO 570 in der lohnunternehmen 09/2014.

"Topmodell ist der TUCANO 570 mit Hybrid-System (APS-Dreschsystem mit Rotor) und mit einem 260 kW/354 PS Motor ausgestattet. Während im LEXION jedoch zwei Rotoren zum Einsatz kommen, arbeitet im TUCANO ein Einzelrotorsystem mit einem Durchmesser von 570 mm und jetzt sechs Abscheidekörben. Aufgrund des großen Durchmessers erreicht der Singelerotor bereits bei niedrigen Drehzahlen hohe Zentrifugalkräfte, was sich positiv auf die Strohqualität auswirkt [...]."

Lesen Sie hier den kompletten Bericht aus der lohnunternehmen 09/2014.

Das Video zum Fahrbericht finden Sie hier.

TUCANO 570 - Fahrbericht top agrar 09/2014

Ein kleiner LEXION.

"Das muss man sich erstmal vor Augen führen: Vor noch nicht einmal 20 Jahren hat CLAAS den LEXION 480 eingeführt, der seinerzeit als weltgrößter Mähdrescher galt und auf den Großbetriebe sehnsüchtig gewartet haben. Mit 340 PS, 7,50 m breitem Schneidwerk und der erstmals eingesetzten Restkornabscheidung mit Rotoren statt Schüttlern durchbrach der Hybrid damals die 40t/h Schallmauer. Heute stellt CLAAS seinen neuen Hybriden TUANO 570 mit sogar 354 PS, 7,70 m-Tisch und Einzelrotor als Mittelklasse Mähdrescher vor. Und diese Maschine erreicht unter guten Bedingungen ebenfalls die 40 t/h-Marke!"

Den kompletten Fahrbericht finden Sie hier zum Download.

TUCANO - Test topagrar

Systemvergleich Mähdrescher: Schüttler gegen Rotor

Top Agrar untersuchte in seinem Mähdrescher-Systemvergleich über eine ganze Saison zwei unterschiedliche Abscheidesysteme:

Der Tucano 470 als Hybrid-Mähdrescher mit tangentialem APS-Dreschwerk und axialer Rotor-Abscheidung fuhr gegen den Tucano 450, der ebenfalls mit dem tangentialen APS-Dreschwerk fährt, das Restkorn aber über sechs Schüttler abscheidet.

Zwei Mähdrescher - zwei Abscheidesysteme: Wie leistungsfähig ist der Rotor im Vergleich zum Schüttler und was macht er mit dem Stroh? Die Erkenntnis: „Wenn wir die Rotordrehzahl  beim Hybrid anpassen, erreichen wir die gleiche Strohqualität wie beim Schüttler.“

Dieses und weitere Ergebnisse zeigt Ihnen der komplette Bericht.

TELEMATICS profi Sonderdruck 10/2011

Der gläserne Mähdrescher

"In jeglicher Hinsicht „ein großes Rad“ drehen Lohnunternehmer und Landwirte mit ihren Mähdreschern. Deshalb bietet Claas das Online-System „Telematics“ an, um die Einsätze zu optimieren. Lesen Sie, wie es funktioniert und was es bringt."

Den kompletten Artikel aus Ausgabe 10/2011 können Sie hier als Sonderdruck downloaden.

LEXION 770 TERRA TRAC - Fahrbericht Profi

Fahrbericht CLAAS LEXION 770 TERRA TRAC

Die neue Generation des CLAAS LEXION ist mit der moderneren Kabine und dem geänderten Farbdesign nicht nur schöner, sondern dank neuem TERRA TRAC mit bis zu 40 km/h auch schneller. Zu alledem ist die Maschine mit CEMOS auch noch schlauer.

Stichwort „schöner“: Wenn auch das neue Farbschema des LEXION nicht direkt ins Auge fällt, die neue Kabine erkennt man sofort. Sie ist nicht nur 15 cm länger und bis zu 15 cm breiter als früher, sie hat auch ein größeres Korntankfenster, einen bequemeren Beifahrersitz und den beweglichen farbigen CEBIS-Bildschirm an der Bedienarmlehne.

Den kompletten Artikel aus Ausgabe 09/2010 können Sie hier als Sonderdruck downloaden.

TUCANO 480 - Test Profi

TUCANO 480 - Hybrid-Züchtung

"Mit dem TUCANO 480 ist CLAAS eine 'Hybrid'-Züchtung gelungen, die vielen Betrieben den Einstieg in die Rotortechnik ermöglicht. Denn im Gegensatz zum LEXION mit Hybrid SYSTEM ist man nicht sofort im obersten Leistungssegment und hat trotzdem - gerade unter schwierigeren Bedingungen mit feuchtem, grünem Stroh - eine leistungsstabile Maschine," so das Urteil der Profi-Testredaktion.

"An der Arbeit des Rotors haben wir ganz und gar nichts zu meckern. In einem Weizenbestand mit gut 8,5 t Ertrag pro Hektar konnten wir - bei trockenem Stroh und nur 13 % Kornfeuchte - über 6,5 km/h fahren, bevor die 1-%-Verlustgrenze erreicht war. Mit dem 6,60 m breiten Schneidwerk bedeutet das eine beachtliche Leistung von fast 4,3 ha/h bzw. über 35 t/h Korndurchsatz (ohne Nebenzeiten). Damit erreicht der TUCANO 480 ganz sicher das Niveau eines LEXION mit sechs Schüttlern." ...

Lesen Sie hier den kompletten Testbericht TUCANO 480.

AVERO 240 - Test Profi

AVERO 240 - Genau in die Lücke

"Die Vorbeschleunigertrommel bewirkt einen deutlich gleichmäßigeren Gutfluss, was man als Fahrer sofort an dem ruhigen Lauf des Dreschwerks ohne Annahmegeräusche merkt", lobt die Profi-Testredaktion. "Die Restkornabscheidung erfolgt über die vier dem Gutfluss angepassten 3,90 m langen Schüttler mit vier Fallstufen und einem als Intensivschüttler bezeichneten rotierenden Zinkenkamm."

"Schön, dass der AVERO die gleiche Schneidwerkaufnahme wie der TUCANO und der LEXION hat. Das bedeutet nicht nur eine Multikupplung für alle hydraulischen und elektrischen Leitungen, sondern auch die Möglichkeit, die entsprechenden Erntevorsätze anbauen zu können - so zum Beispiel die 3,70 bis 6,60 m breiten Standardschneidwerke oder die 5,40 und 6 m breiten VARIO Schneidwerke."

"Ebenfalls gefreut haben wir uns über die für diese Mähdrescherklasse großzügige Kabine, deren Hülle auch beim TUCANO aufgebaut wird. Serienmäßig mit Klimaautomatik samt Kühlfach, Beifahrersitz und dreifach verstellbarer Lenksäule sorgt das für eine ermüdungsfreie Arbeit auch an langen Tagen."

Lesen Sie hier den kompletten Testbericht vom AVERO 240.